Kunstwettbewerb

Vor ein paar Wochen haben wir einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben. Es ging um die Findung eines Maskottchens, u.a. auch für ein Schullogo für die KGS Wittmund. Dabei sollte unser Schulnamensgeber „Alexander von Humboldt“ berücksichtigt werden.

Die Wettbewerbsjury hat unter den zahlreichen Einsendungen diese Gewinner ermittelt:

 

Platz 1: Femke Rothert

Platz 2: Ronya Finke

Platz 3: Alice Oellermann

 

Ein Sonderpreis für besondere Ausarbeitung geht an Anastasia Keil

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Es werden Bildelemente des Siegerbildes heraus- und professionell in ein Logo umgearbeitet.

 

 .  

 

 

 

 

Kunstwettbewerb

“Youth in Europe past-present-future“

Im Oktober 2019 gleich nach den Herbstferien waren unsere Freunde aus Valencia, Altenburg, Großefehn und Quakenbrück für fünf Tage bei uns zu Gast.

Es war die Auftaktveranstaltung für unser neues Erasmus plus gefördertes Projekt zum Thema “Youth in Europe past-present-future“. Wir wollen in diesem Projekt die spannende Frage mit den  SchülerInnen bearbeiten,  was sie über Europa wissen und wie wichtig ihnen Europa ist. Hierfür sollen sie Themen aus der Geschichte und Gegenwart kennen lernen und ihre Wünsche definieren. Am Ende wird es einen Fragebogen zu Europa geben, den mindestens 5000 SchülerInnen beantworten sollen. Die Auswertung der Ergebnisse wollen wir dann im September 2021 unseren Europaabgeordneten in Brüssel überreichen.

Jede Schule kam mit 2 KollegInnen und 5 SchülerInnen am Mittwoch in Wittmund angereist. Die fünf SchülerInnen dienen als Multiplikatoren für ihre jeweilige Schule. Dort sollen sie unsere Projektinhalte erklären und weitergeben.

Am ersten Projekttag besuchten die Gäste gemeinsam die Klasse ihrer Gastgeschwister.

Ab Freitag ging es um die “Fridays for Future“ Bewegung. Wir informierten uns in kleinen internationalen Gruppen durch einfache  englische Texte über die Klimakatastrophe in ihren Ursachen, Auswirkungen und Folgen und welche Rolle Greta Thunbergs Ideen dabei spielen.  

Die  Parallelgruppe beschäftigte sich mit chemischen Experimenten zum Klimawandel. Sie untersuchten den Temperaturanstieg und die Fotosynthese.

Alle Ergebnisse wurden schriftlich festgehalten und später ausgewertet. Nach getaner Arbeit ging es nach dem leckeren Mittagessen in unserer Mensa nach Oldenburg in die Kletterhalle. Das war eine gute sportliche Aktion nach so viel Denksport und die gesamte Gruppe konnte sich beim Bouldern besser kennen lernen.

Am Freitag wechselten die Gruppen, damit alle MediatorInnen von den sieben Schulen auch über alles informiert waren. Nach dem Mittagessen wurden die Ergebnisse dem gesamten Plenum präsentiert. Zum Abschluss spielten alle zusammen das Spiel „Kahoot“, wo Fragen zum Thema Europa beantwortet werden. Der Tag endete mit zufriedenen TeilnehmerInnen, die bei der Arbeit viel Spaß hatten. Jetzt ging es nach Hause in die Gastfamilien, und viele Jugendliche trafen sich später noch gemeinsam in Wittmund. Der Samstag wurde für Ausflüge und andere Aktivitäten genutzt, und schon nahte auch der Abschied. Am Sonntag fuhren alle wieder nach Hause, es gab einige Abschiedstränen. Glücklicherweise gibt es ein Wiedersehen im Mai 2020. Für die  Gastfreundschaft, die Extra-Fahrdienste und die tolle Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei euch und ganz besonders bei euren Eltern.

Dagmar Lotz-Arkenau              Rüdiger Stenzel              Thomas Miedaner

Vom 05.05.-10.05.2020 haben wir wieder europäische Gäste im Alter von 14 Jahren und dafür suchen wir noch Gastfamilien. Bitte meldet euch bei Frau Lotz-Arkenau.

 

KuMU20

Der Kunst- und Musikunterricht sowie Darstellendes Spiel sind ein wertvoller Bestandteil des Schullebens und sind für den Bildungsauftrag der Schulen unverzichtbar. Der ästhetische Unterricht schult und schärft die Wahrnehmung in besonderer Weise, schafft Raum für Experiment und Umgang mit Fremdem einerseits und für die Ausformung von Kommunikation, Reflexion sowie Emotion andererseits. Diese Fächer fordern die Jugendlichen zu eigener Produktion auf, selbst gestalterisch tätig zu werden und ihre Welt zu zeigen. In der Rezeption von Musik-, Film- und Kunstwerken werden sie reagierend herausgefordert und setzen sich mit Strategien der Kunstschaffenden auseinander. "KUMU20" macht die engagierte Arbeit der niedersächsischen Lehrkräfte sichtbar und bietet eine neue Gelegenheit, diese Kulturbeiträge in der Öffentlichkeit wahrzunehmen und zu diskutieren. Das Projekt verbindet die (Gesamt-)Schulen in ganz Niedersachsen. Es werden Ideen ausgetauscht, gemeinsame Konzepte entwickelt und Projekte realisiert.

Die KGS Wittmund wird im Rahmen der KuMu20 am 12. März die Innenstadt von Wittmund mit Kunst und Musik bereichern. Teilnehmen werden die Bläserklasse, die Big Band der KGS und die Gruppe des "Darstellenden Spiels". Die KünstlerInnen und die SchülerInnen des Faches "Werken" stellen diverse Werke in Schaufenstern und auf der Straße aus. Schülergruppen werden in selbst gestalteten Overalls über den Markt gehen und die Aktionen und Ausstellungsorte bewerben.

Ansprechpartner: Matthias Post

Vorlesewettbewerb 2019

Traditionell fand in diesem Jahr erneut der bundesweite Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels für die sechste Jahrgangsstufe der KGS Wittmund statt. Am Nikolaustag lasen die Klassensieger in vorweihnachtlicher Atmosphäre zunächst aus einem selbstgewählten Roman, um dann in der zweiten Runde ihre Lesefähigkeit am Roman „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe zu beweisen.

In dem von Mädchen dominierten Feld setzte sich letztlich ein Junge durch: Thees Brandes aus der Klasse 6b wurde von der Jury, bestehend aus Frau Barr, Frau Stephan und Herrn Rah, zum Sieger gewählt. Er las aus „Die drei Fragezeichen und die Rätseljagd“ und wird die KGS Wittmund in der nächsten Entscheidungsrunde in der Stadtbibliothek Wittmund repräsentieren. Seine Stellvertreterinnen sind die insgesamt Zweitplatzierte Kate Metzger (6d) und die Drittplatzierte Lisa Manott (6c). Es gab Buchpreise des Fördervereins der KGS und wie auf dem Foto zu sehen: strahlende Sieger.

RAU/ST

Siegerfoto                         von links: Kate Metzger (6d), Thees Brandes (6b), Lisa Manott (6c)

Lange Nacht der Mathematik vom 22. auf den 23.11.19

In diesem Jahr hat zum ersten Mal seit einiger Zeit die Lange Nacht der Mathematik an stattgefunden. Ausgerüstet mit Cola, Süßem und ein wenig Kleingeld haben sich dafür engagierte Schülerinnen und Schüler der 5g, G7b und der Mathe-AG am Abend des 22.11.2019 getroffen und bis spät abends gerechnet und geknobelt. Unterstützt wurden die Mathematikerinnen und Mathematiker von Herrn Corswandt, Herrn Heeren und Frau Ritz. In den Pausen hat man es sich gemütlich gemacht und die ein oder andere Pizza vertilgt, zu welchem ein örtlicher Pizzalieferant noch freundlicherweise diverse Cola spendiert hat. Das ein oder andere Ergebnis der anspruchsvollen Aufgaben war dann auch tatsächlich richtig. Bei anderen Aufgaben wird immer noch gerätselt, was da jetzt herauskommen könnte… Alles in allem hatten alle Beteiligten eine Menge Spaß.

  

Busbegleiter-/ Buslotsenausbildung an der KGS Wittmund!

Noch kein Sozialpraktikum abgeleistet?  

Busbegleiter-/ Buslotsenausbildung an der KGS Wittmund!

In diesem Schuljahr startet der vierte Durchgang der „Busbegleiter“ und „Buslotsen“ am 09.12.2019. Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs, die selbst Busschüler sind, können sich in 8 Doppelstunden ausbilden lassen (09.12.19, 27.01.20, 10.02.20, 02.03.20, 04.05.20, 15.06.20, 22.06.20 und 29.06.20 jeweils montags 14.00 – 15.30 Uhr in Raum A103). Schülerinnen und Schüler, die keine Busschüler sind können sich gleichzeitig zum „Buslotsen“ ausbilden lassen, die dann an bestimmten Tagen die Busaufsichten an den Bushaltestellen nach der 6. Stunde unterstützen!

Diese Ausbildung soll euch befähigen bei Unruhe, Schubsereien und Streitereien vor und in dem Bus schlichtend einzuschreiten. Mit dem Bus-Sicherheitstrainer Johann Bokker und unserem Präventionsbeamten Uwe Abels besprecht und trainiert ihr typische Stresssituationen mit Hilfe von Rollenspielen und auch mit Trainings im „Einsteigerbus“. 

Weitere Ausbildungsinhalte sind:

-  Aktive Wahrnehmung und Beurteilung von Situationen

-  Positive verbale und körpersprachliche Kommunikation

-  Freundlichkeit, Höflichkeit und Sicherheit im Auftreten

-  Aktives Zuhören, Zivilcourage und Selbstschutz

 

Neben der Ableistung des Sozialpraktikums könnt ihr viele lebenspraktische und soziale Kompetenzen erlangen.

Anmeldung bei Frau Marfeld (Schulsozialpädagogin): aika.marfeld@kgs-wtm.de oder persönlich in Raum A 109.

 

Informationen als PDF

 

 

Aufgabe des Monats

Wir hoffen, dass wir viel Arbeit bekommen, weil viele von euch ihre Lösungen abgeben. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Geldprreise vom Förderverein und bei regelmäßiger Teilnahme positve Zeugnisbemerkungen.

Hier geht es zur Aufgabe des Monats für die Jahrgänge 5 + 6

Hier geht es zur Aufgabe des Monats für die Jahrgänge 7 bis 13

 

 

 

 

Anerkennung für internationales Jugendtreffen EUREKA an der KGS

Einladung der indonesischen Botschaft in Hamburg und viel Lob von Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller

Dass sich die Welt in Wittmund trifft, hat sich schon herumgesprochen. Aber auch für die kontinuierliche Arbeit der Schulpartner untereinander und die Themen der Unterrichtsprojekte wurde das Programm EUREKA in besonderer Weise gelobt: Die internationale Gruppe folgte einer Einladung des Generalkonsulats der Republik Indonesien und wurde in Hamburg von Konsul Dr. Bambang Susanto empfangen. Er sprach seine Anerkennung aus nicht nur für den Schüleraustausch mit Mojokerto seit 2016, sondern auch für die Botschaft des Programms, zentrale Aspekte der aktuellen globalen Entwicklung wie Erderwärmung und Biodiversität zum Projektthema zu machen und im Rahmen des Austausches mit Unterstützung von Experten und auf Exkursionen zu vertiefen.  Die Schülerinnen und Schüler aus den Partnerländern wurden mit einem außergewöhnlichen Kulturevent belohnt: Präsentiert wurde eine Tanz-, Theater- und Musikperformance der javanischen Tradition und ein reichhaltiges Mittagsessen.

Auch die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller traf die Lehrkräfte der Partnerschulen zum zweiten Mal in der KGS und tauschte sich in der Runde über das diesjährige Programm, aber auch über die Rückwirkungen des Schüleraustausches auf die Arbeit in den Schulen aus. Deutlich wurde, dass an allen Schulen die ökologischen Themen des Programms Einfluss nehmen auf die curriculare Entwicklung, dass aber auch die teilgenommen Schülerinnen und Schüler als Multiplikatoren auftreten für die Möglichkeit, das Programm als Perspektive der Weiterbildung und Berufsausbildung zu nutzen. Sie lobte ausdrücklich die gelungene Vernetzung der Schulen und

den Plan, das internationale Jugendtreffen zukünftig als ein Programm auszubauen, mit dem auch Schülerinnen und Schüler als Auszubildende aus den Partnerschulen nach Ostfriesland kommen könnten, und kündigte ihre Unterstützung an.

 

Ganztag

Liebe SchülerInnen,

ich sende euch im Anhang das Ganztagsangebot für unsere Schule. Die Teilnahme an diesen AGs ist freiwillig. Wenn ihr euch anmelden möchtet, ist die AG für dieses Schuljahr verbindlich. Alle Informationen die ihr für die Anmeldung benötigt, findet ihr in dem Dokument. Falls ihr neugierig geworden seid, seht es euch an, vielleicht gefällt euch ja das ein oder andere Angebot. Wenn dem so ist, braucht ihr nur die Anmeldung (letzte Seite) ausfüllen und beim Klassenlehrer abgeben. Der Abgabetermin für die Anmeldung ist der kommende Freitag (30.8.2019). In der nächsten Woche bekommt ihr dann über euren Klassenlehrer die Rückmeldung, ob ihr einen Platz in eurer Wunsch AG habt. Die AGs beginnen in der Regel dann ab dem 9.9.2019 (Ausschreibung beachten).

Allen, die sich für eine AG entscheiden, wünsche ich viel Freude mit dieser AG.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Pommerenke

 

Ansprechpartner: Frau Pommerenke

Download Ganztagsprogramm

Go to top
JSN Pixel 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework